Datenschutzhinweise

Im Folgenden informiert die

KI Park Deutschland GbR,
Lankwitzer Str. 48,
12107 Berlin,
Email: info@kipark.de

(„Wir“) Sie darüber, welche personenbezogenen Daten im Sinne von Artikel 4 Nr. 1 EU Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) wir bei Besuch der Website www.kipark.de („Website“) erfassen, wofür wir diese personenbezogenen Daten nutzen und an wen wir diese weitergeben. Wir informieren Sie auch über Ihre Betroffenenrechte und die Kontakte, an die Sie sich für weitere Informationen und Anliegen zum Datenschutz wenden können.

Stand: Juni 2020

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die

KI Park Deutschland GbR
Lankwitzer Str. 48,
12107 Berlin
info@kipark.de

Datenschutzbeauftragter

Sie können sich bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Diesen erreichen Sie unter info@kipark.de.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Bei Besuch der Website
Wenn Sie unsere Website besuchen, erfassen wir von jedem Besucher automatisch bestimmte personenbezogene Daten im Zusammenhang mit dem Besuch unserer Website. Hierzu setzen wir sogenannte Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, in denen Informationen auf dem Endgerät, das Sie bei Aufruf der Website nutzen, gespeichert werden können. Wir nutzen dabei sowohl eigene Cookies als auch Cookies, die von Drittanbietern bereitgestellt werden.

Wir nutzen bestimmte Cookies, die für die technischen Funktionen der Website zwingend erforderlich sind und dazu dienen, die Website und ihre Funktionalitäten korrekt darzustellen. Diese Cookies ermöglichen in der Regel keinerlei Wiedererkennung eines bestimmten Besuchers der Website, sodass wir hierbei in der Regel keine personenbezogenen Daten verarbeiten.

Zudem nutzen wir Cookies, die für die technische Funktion der Website nicht zwingend erforderlich sind. Hierzu zählen Analytics Cookies von Google sowie von Rebrandly. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten von Besuchern der Website: IP-Adresse, die Domain, Browsertyp, Sprache, Zugriffszeiten sowie besuchte Unterwebsites auf unseren Websites.

Cookies, die für die technische Funktion der Website nicht zwingend erforderlich sind, setzen wir ein, um die Nutzung unserer Website für Sie einfacher zu gestalten und um Ihnen ein angenehmes Surfen auf unserer Website zu ermöglichen. Zudem verfolgen wir bei der Nutzung dieser Cookies den Zweck, das Verhalten der Besucher unserer Website auszuwerten und zu verstehen, wie wir unsere Website verbessern können.

Wir verarbeiten hierbei Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn Sie ausdrücklich in das Setzen dieser optionalen Cookies eingewilligt haben.

Die Nutzung unserer Website ist grundsätzlich ohne Cookies möglich, im Regelfall jedoch nur, sofern diese Cookies nicht für die technischen Funktionen der Website zwingend erforderlich sind. Sie haben die Möglichkeit, der Nutzung dieser Cookies und der damit verbundenen Datenverarbeitung zu widersprechen, indem Sie in Ihren Browsereinstellungen die Nachverfolgbarkeit durch Cookies deaktivieren und/oder vorhandene Cookies zu löschen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass im Regelfall bei Löschung sämtlicher Cookies über die Browsereinstellungen auch die von Ihnen gesetzten Widerspruchscookies („Opt-Out-Cookies“) gelöscht werden, sodass Sie diese Widerspruchscookies dann möglicherweise erneut setzen müssten.

Falls Sie Cookies von Drittanbietern deaktivieren möchten, finden Sie im folgenden Hinweise dazu, auf welchem Wege dies möglich ist.

Zur Deaktivierung des Google Analytics Cookie klicken Sie bitte hier:
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Speicherdauer

Wir speichern die personenbezogenen Daten so lange, wie es zur Erreichung der jeweiligen Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Darüber hinaus speichern wir falls erforderlich bestimmte personenbezogene Daten für die Dauer der gesetzlichen Verjährungsfristen (diese betragen im Regelfall drei Jahre, in Einzelfällen jedoch bis zu 30 Jahre) und ggf. so lange, wie gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. aus dem Handelsgesetzbuch oder der Abgabenordnung) es vorschreiben (im Regelfall maximal zehn Jahre).
Sofern die personenbezogenen Daten verschiedenen Aufbewahrungsfristen unterliegen, speichern wir sie entsprechend der längsten anwendbaren Aufbewahrungsfrist. Die personenbezogenen Daten werden in Einzelfällen über die gesetzlich vorgeschriebene Dauer hinaus gespeichert, z. B. falls die personenbezogenen Daten nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist benötigt werden, um rechtliche Ansprüche geltend zu machen oder abzuwehren.

Empfänger der personenbezogenen Daten und Drittlandübermittlung

Wir arbeiten mit sorgfältig ausgewählten Dienstleistern zusammen, die uns bei dem Betrieb der Website sowie beim Versand des Newsletters unterstützen. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten in dem hierfür notwendigen Umfang an diese Dienstleister.
Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen, haben wir mit diesen Dienstleistern sogenannte Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen. Diese Verträge verpflichten die Dienstleister unter anderem dazu, die personenbezogenen Daten streng nach unseren Weisungen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen zu verarbeiten und alle notwendigen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten zu treffen.
Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraums findet nicht statt.

Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten und Automatisierte Entscheidungsfindungen

Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereitstellen möchten, können Sie jedoch die Website möglicherweise nicht nutzen und unseren Newsletter nicht bestellen. Es finden keine automatisierten Entscheidungsfindungen im Sinne von Art. 22 DSGVO statt.

Ihre Betroffenenrechte

Ihnen stehen nach der DSGVO die folgenden Betroffenenrechte zu, die Sie jederzeit ausüben können, in dem Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@deloitte.de wenden.

Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit ohne Kosten und ohne Angaben von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat.

Grundsätzlich können Sie von uns jederzeit Auskunft darüber verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten oder speichern und um welche personenbezogenen Daten es sich handelt. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht beschränkt sein kann, sofern hiervon Informationen betroffen sind, die einem Berufsgeheimnis unterliegen und die Erfüllung des Auskunftsverlangens dazu führen würde, dass diese geheimhaltungsbedürftigen Informationen offengelegt werden müssten.

Zusätzlich zu diesem Auskunftsrecht können Sie jederzeit die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Außerdem haben Sie grundsätzlich das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese nicht mehr für die Zwecke, für die sie erfasst wurden, benötigt werden oder, falls die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, Sie diese widerrufen. Dieses Recht auf Löschung kann eingeschränkt sein, falls die personenbezogenen Daten wegen einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht nicht gelöscht werden dürfen oder falls die personenbezogenen Daten verarbeitet werden müssen zur Ausübung und Abwehr rechtlicher Ansprüche.

Zudem haben Sie das Recht, die Einschränkung der Datenverarbeitung zu verlangen. Außerdem haben Sie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass Sie verlangen können, Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und/oder dass diese personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen bereitgestellt werden, sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Neben den obenstehenden Betroffenenrechte haben Sie die Möglichkeit, sich nach Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, falls Sie der Auffassung sind, dass unsere Datenverarbeitung nicht im Einklang mit den anwendbaren Vorschriften des Datenschutzrechts steht.

Künstliche Intelligenz in Deutschland.
Gemeinsam Gestalten

Das klingt Interessant?

Du möchtest Teil des Netzwerks werden?
Über uns schreiben? Du hast ganz andere Ideen?
Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Wer uns erreichen möchte, meldet sich unter:
info@kipark.de

Journalisten erreichen unser Team unter:
presse@kipark.de